Kernkompetenz Schule. Die Schulprojekte.

In unseren Projekten zur schulischen Förderung werden Leistungen der Sozialpädagogik und der Institution Schule verbunden.

Die Angebote richten sich an folgende Zielgruppen:

  • SchülerInnen, die aufgrund ihrer Problemausprägung nicht in einer öffentlichen Schule unterrichtet werden können, werden auf Zeit in einer Schule für Erziehungshilfe intensiv gefördert, um sie danach erfolgreich zurück in die Regelschule zu integrieren.
  • Verhaltensauffällige SchülerInnen, die im Klassenverband verbleiben können, werden ambulant gefördert, um die Regelbeschulung zu erhalten.
  • SchülerInnen, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankungen nicht in einer Regelschule beschult werden können, werden in einer staatlich anerkannten Ersatzschule für Kranke (Förderschule) unterrichtet und betreut.
  • SchülerInnen der Regelschulen werden im Rahmen unterrichtsergänzender Angebote gefördert und begleitet.
zurück