2017

  • Rücker, S., Büttner, P., Karpinski, N., Petermann, F., Fegert, J. M. (2017). Geschlechtsspezifische Unterschiede im Belastungsausmaß bei in Obhut genommenen Kindern und Jugendlichen (§ 42, SGB VIII). Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie (eingereicht).
  • Rücker, S., Büttner, P., Lambertz, B., Karpinski, N. & Petermann, F. (2017). Resilient oder Risikogruppe? Psychische Belastungen bei unbegleiteten minderjährigen Ausländern (umA) in Deutschland. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 66, 242-258.

2016

  • Büttner, P., Dostal, M., Oswald, B., Riegel, U. & Rücker, S. (2016). Wirkung mit Entgelt verknüpfen: Zur Konkretisierung der Leistungs-, Entgelt- und Qualitätsentwicklungsvereinbarungen (SGB VIII) zwischen Leistungsträgernund Leistungserbringern in der Jugendhilfe. Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 9/10, 345-348.

  • Rücker, S. (2016). Belastungen und Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen in der Inobhutnahme (§ 42 SGB VIII) – ein Beitrag zum Kinderschutz. Kindesmisshandlung und -vernachlässigung, 1, 6-13.

  • Rücker, S. (2016). Die Inobhutnahme (§ 42, SGB VIII): Stark beanspruchtes Leistungsfeld, Herausforderungen und künftige Aufgaben. Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, 1, 83-86.

2015

  • Rücker, S. (2015). Diagnostik und Evaluation als Bestandteil des Wirkungskonzepts in teilstationären Jugendhilfe-Maßnahmen. Jugendhilfe, 5, 394-398.
  • Rücker, S. (2015). Die Inobhutnahme (§ 42, SGB VIII): Stark beanspruchtes Leistungsfeld, Herausforderungen und künftige Aufgaben. Verbandszeitschrift Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (eingereicht). 
  • Rücker, S. (2015). PRO-JU-SAVE - Ein Praxisprojekt zur belastungsspezifischen Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der Inobhutnahme (§ 42, SGB VIII). Theraplay, 67, 6-9.
  • Rücker, S. & Büttner, P. (2015). Inobhutnahme (§ 42 SGB VIII): Dynamik, Herausforderungen und Praxisentwicklung. http://www.sgbviii.de/S167.html
  • Rücker, S. (2015). In guter Obhut? Neue Caritas, 9, 21-23.
  • Rücker, S., Büttner, P., Böge, I., Koglin, U., Fegert, J. M. & Petermann, F. (2015). Belastungen bei Kindern und Jugendlichen in der Inobhutnahme (SGB VIII): Eine Analyse von Fallberichten. Nervenheilkunde, 34, 43-48.
  • Rücker, S., Büttner, P., Fegert, J. M. & Petermann, F. (2015). Partizipation traumatisierter Kinder und Jugendlicher bei vorläufigen Schutzmaßnahmen (Inobhutnahme, § 42, SGB VIII). Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 43, 357-364.
  • Weber, H., Büttner, P., Rücker, S. & Petermann, F. (2015). Zusammenhang zwischen Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und der schulbezogenen Anstrengungsvermeidung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 64, 673-689.

2014

  • Rücker, S., Büttner, P., Petermann, U. & Petermann, F. (2014). Altersspezifische Effekte am Beginn teilstationärer Jugendhilfe-Maßnahmen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 63, 99-113.

  • Petermann, F., Besier, T., Büttner, P., Rücker, S., Schmid, M. & Fegert, J.M. (2014). Vorläufige Schutzmaßnahmen für gefährdete Kinder und Jugendliche - Inobhutnahmen in Deutschland. Kindheit und Entwicklung, 23, 124-133.

2013

  • Rücker, S., Büttner, P. Petermann, U. & Petermann, F. (2013). Erziehungskompetenz von Eltern mit Kindern in Jugendhilfe-Maßnahmen – Einfluss ausgewählter Risiken. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 41, 237-245.
  • Rücker, S., Büttner, P., Petermann, U. & Petermann, F. (2013). Kinderpsychotherapie im Kontext der teilstationären Erziehungshilfe. In M. Macsenaere/S. Hiller/K. Fischer (Hrsg.), Handbuch Erziehungshilfe (S. 466-470 ). Freiburg: Lambertus.
  • Rücker, S., Büttner, P., Petermann, U. & Petermann, F. (2013). Zur Bedeutung früher Hilfen: Altersspezifische Effekte am Beginn teilstationärer Jugendhilfe-Maßnahmen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie (eingereicht).

2012

  • Büttner P., Dostal M., Oswald B.,Riegel U. & Rücker S. (2012). Wirkung mit Entgelt verknüpfen: Zur Konkretisierung der Leistungs-, Entgelt- und Qualitätsentwicklungsvereinbarungen (SGB VIII) in der Jugendhilfe. veröffentlicht in ZKJ Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, Ausgabe 2/2012.

2011

  • Büttner P., Rücker, S., Petermann, U. & Petermann, F. (2011a). Jugendhilfe und Therapie: Effekte aus kombinierten Maßnahmen in der Gegenüberstellung mit Hilfen ohne Therapieangebot. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 60, 224-238.
  • Büttner P., Rücker, S., Petermann, U. & Petermann, F. (2011b). Kinder psychisch kranker Eltern in teilstationärer Jugendhilfe. Wirksamkeit und Grenzen erzieherischer Hilfen im Hochrisiko-Setting. Kindheit und Entwicklung, 20, 1-10.
  • Büttner P., Rücker, S., Petermann, U. & Petermann, F. (2011c). Anschlusshilfen als Parameter der Wirksamkeit teilstationärer Jugendhilfe-Maßnahmen: Eine Vergleichsstudie. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (Heft 5).
  • Büttner P., Rücker, S., Petermann, U. & Petermann, F. (2011d). Gesundheitsbezogene Lebensqualität in der Jugendhilfe: Prädiktoren subjektiver Belastungen. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (eingereicht).
  • Rücker, S. (2011). Wirksamkeit im Blick: Ergebnisse aus der teilstationären Jugendhilfe. In M. Macsenaere (Hrsg.), Outcome in der Jugendhilfe gemessen. Freiburg: Lambertus.

2010

  • Rücker, S., Petermann, U., Büttner, P. & Petermann, F. (2010). Ambulante und teilstationäre Jugendhilfe-Maßnahmen: Aussagen zur langfristigen Wirksamkeit. Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 38, 429-437.
  • Fertsch-Röver, Jörg (2010): Zur Gesprächsführung mit Eltern bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung (durch die Eltern). Kindschaftsrecht und Jugendhilfe. 3. 90 - 96
  • Rücker, Stefan; Petermann, Ulrike; Büttner, Peter; Petermann, Franz (2010): Differentielle Wirksamkeit der Jugendhilfe: traditionelle und zerbrochene Familien im Vergleich. Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 59, 253-265.
  • Rücker, S., Petermann, U., Büttner, P., Petermann, F. (2010b). Ambulante und teilstationäre Jugendhilfe-Maßnahmen: Aussagen zur langfristigen Wirksamkeit. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. 38. Heft 6. 429-437
  • Büttner, P., Rücker, S., Petermann, U., Petermann, F. (2010a). Anschlusshilfen als Parameter für die Wirksamkeit teilstationärer Jugendhilfe-Maßnahmen: Eine Vergleichsstudie. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie.
  • Büttner, P., Rücker, S., Petermann, U., Petermann, F. (2010b). Jugendhilfe und Therapie: Effekte aus kombinierten Maßnahmen in der Gegenüberstellung mit Hilfen ohne Therapieangebot. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie.

2009

  • Fertsch-Röver, Jörg (2009): Häusliche Gewalt. Einige paar- und familiendynamische Aspekte zur Gewalt in Familien. Psychoanalytische Familientherapie. Nr. 19 Heft II. 63 – 84
  • Koch, Günther; Fertsch-Röver, Jörg (2009): Multiperspektivität als methodische Antwort auf die Komplexität Sozialer Arbeit?. In: Maykus, Stephan (Hrsg.) unter Mitarbeit von Koch, Günther; Lambach, Rolf u.a. (2009): Praxisforschung in der Kinder- und Jugendhilfe. Theorie, Beispiele und Entwicklungsoptionen eines Forschungsfeldes. Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden
  • Lambach, Rolf (2009): Was ist Praxisforschung? Begrifflich-konzeptionelle Klärungen und Einordnung in den Kontext der Kinder- und Jugendhilfe. In: Maykus, Stephan (Hrsg.) unter Mitarbeit von Koch, Günther; Lambach, Rolf u.a. ((2009): Praxisforschung in der Kinder- und Jugendhilfe. Theorie, Beispiele und Entwicklungsoptionen eines Forschungsfeldes. Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden
  • Maykus, Stephan (Hrsg.) unter Mitarbeit von Koch, Günther, Lambach, Rolf u.a. (2009): Praxisforschung in der Kinder- und Jugendhilfe. Theorie, Beispiele und Entwicklungsoptionen eines Forschungsfeldes. Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden
  • Nitkowski, Dennis, Petermann, Franz, Büttner, Peter, Krause-Leipold, Carsten & Petermann, Ulrike (2009). Verhaltenstherapie und Jugendhilfe - Ergebnisse zur Optimierung der Versorgung aggressiver Kinder. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 37, 461-468.
  • Nitkowski, Dennis, Petermann, Franz, Büttner, Peter, Krause-Leipoldt, Carsten & Petermann, Ulrike (2009). Behavior Modification of Aggressive Children in Child Welfare: Evaluation of a Combined Intervention Program. Behavior Modification, 33,DOI: 10.1177/0145445509336700.
  • Rücker, Stefan; Petermann, Ulrike; Büttner, Peter; Petermann, Franz (2009): Zur Wirksamkeit ambulanter und teilstationärer Jugendhilfe-Maßnahmen. Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 37,551-558.

2008

  • Büttner, Peter (2008): Kinder- und Jugendhilfe. In: Petermann, Franz (Hrsg.): Lehrbuch der Klinischen Kinderpsychologie. 693 – 710. Hogrefe Verlag. 6. vollständig überarb. Auflage
  • Koch, Günther; Lambach, Rolf (2008): Zusammenarbeit mit dem Herkunftssystem in SOS-Kinderdorffamilien. Forum Erziehungshilfen. 14. Jg. Heft1. S.15 - 19.Lambach, Rolf (1993): Aufbau von Jugendhilfestrukturen in den neuen Bundesländern (1). Vom Start eines Beratungsprojektes. Jugendhilfe (31) Heft 2. S. 70-73.
  • Petermann, F., Petermann, U., Besier, T., Goldbeck, L., Büttner, P., Krause-Leipoldt, C. & Nitkowski, D. (2008): Zur Effektivität des Trainings mit aggressiven Kindern in Psychiatrie und Jugendhilfe. Kindheit und Entwicklung, 17, 182-189.
  • Petermann, U., Petermann, F., Büttner, P., Krause-Leipoldt, C. & Nitkowski, D. (2008): Effektivität kinderverhaltenstherapeutischer Maßnahmen in der Jugendhilfe: Das Training mit aggressiven Kindern. Verhaltenstherapie, 18, 101-108.

2007

  • Koch, Günther (2007): Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie in SOS-Kinderdörfern. In: Engelke, Ernst u.a. (Hg.): Forschung für die Praxis. Zum gegenwärtigen Stand der Sozialarbeitsforschung. S. 106 – 109.
  • Koch, Günther; Lambach, Rolf (2007): Zusammenarbeit mit dem Herkunftssystem in SOS-Kinderdorffamilien. Forschungsstudie. Eigendruck. Download hier

2005

  • Heß, Joachim; Nievelstein, Karin (2005): SILENTIUM®: Hausaufgabenhilfe mit Konzept und Softwaredokumentation in Jugendhilfe und Schule. Jugendhilfe, 43-1/2005. S. 31-35. Luchterhand.
  • Heß, Joachim; Nievelstein, Karin (2005): SILENTIUM® in der Schule. Ein Förderkonzept für Lernprobleme. Schulmanagement, 3/2005. S. 23-25. Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH.

2004

  • Adler, Helmut (2004): Das Person-in-Environment-System - Vorteile einer eigenständigen, standardisierten Diagnostik in der Sozialen Arbeit. In: Heiner, Maja (Hrsg.): Diagnostik und Diagnosen in der Sozialen Arbeit. S. 165-182. Frankfurt/M.: Eigenverlag des Deutschen Vereins.
  • Adler, Helmut (2004): Diagnose und Zielerreichung: Der Zielerreichungsbogen (ZEB). Schrapper, Christian (Hrsg.). Sozialpädagogische Diagnostik und Fallverstehen in der Jugendhilfe. Juventa.
  • Büttner, Peter; Koch, Günther; Krause-Leipoldt, Carsten; Nievelstein, Karin (2004): Dokumentation im Kinder- und Jugendheim Haus Petra - zwei Beispiele. In: Henes, Heinz; Trede, Wolfgang: Dokumentation pädagogischer Arbeit. S. 174-192.
  • Büttner, Peter; Wiesner, Reinhard, (2004): Zur Umsetzung des Schutzauftrages nach §8a SGB VIII in der Praxis, Erfahrungen aus der praktischen Arbeit und der Fortbildung. Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 7/8, 292 -297.
  • Lambach, Rolf (2004): Qualitätsmanagement in der Praxis - Erfahrungen aus einer Einrichtung. Blickpunkt Jugendhilfe, Heft 2/04. S.4-10 (Zweitveröffentlichung im Internet: www.sgbviii.de/S148)
  • Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit; Landkreis Gotha; Koch, Günther (2004): Modellprojekt Partizipation in der Hilfeplanung, Abschlussdokumentation, Download unter: http://www.thueringen.de/imperia/md/content/tmsfg/abteilung4/gutachtenexpertisen/partizipation.pdf

2003

  • Nievelstein, Karin (2003): Das SILENTIUM als Methode der nachschulischen Förderung. In: Krüger u. a. (Hg.): Hilfeform Tagesgruppen. IGfH. Erziehungshilfe Dokumentationen Bd. 24).
  • Nievelstein, Karin (2003): Das SILENTIUM als Methode der nachschulischen Förderung. In: Krüger; Lachnit; Maier; Stopp: Hilfeform Tagesgruppen - Aktuelle Beiträge zur Fachdiskussion. S.144-148.?

2002

  • Lambach, Rolf (2002): Messung von Ergebnisqualität In: Sozialpädagogisches Institut im SOS-Kinderdorf e. V. (Hg.). Qualitätsentwicklung und Qualitätswettbewerb. SPI Schriftenreihe/Dokumenation 2. S. 95-103. München.

2001

  • Adler, Helmut (2001a): Formen der Eltern- und Familienarbeit in der Jugendhilfe - Teil 1: Kooperationsansätze. Unsere Jugend, 53, 4, 149-158.
  • Adler, Helmut (2001b): Formen der Eltern- und Familienarbeit in der Jugendhilfe - Teil 2: Elterntraining und Familieninterventionen. Unsere Jugend, 53, 5, 194-204.
  • Greenspoon, P.J., & Saklofske, D.H. (2001): Toward an integration of subjective well-being and psychopathology. Social Indicators Research, 54, 81-108.
  • Koch, Günther (2001): Familienunterstützende Dienste. SOS-Dialog, Fachmagazin des SOS-Kinderdorf e.V., Heft 2001, Jung und chancenlos?, S. 55. (Zweitveröffentlichung im Internet: www.sgbviii.de/S35).
  • Koch, Günther; Lambach, Rolf (2001): Familienerhaltung als Programm. Forschungsergebnisse. VOTUM-Verlag.

bis 2000

  • Adler, Helmut (1998): Eine gemeinsame Sprache finden. Klassifikation in der Sozialen Arbeit - Ein Versuch: das Person-in-Environment-System (PIE). Blätter der Wohlfahrtspflege, 9/10, 190-192.
  • Adler, Helmut (1998): Fallanalyse beim Hilfeplan nach § 36 KJHG. Frankfurt: Peter Lang.
  • Adler, Helmut (1998): Fallarbeit bei der Hilfeplanung. Blätter der Wohlfahrtspflege 7/8, 161-164.
  • Adler, Helmut (1998): Training zur Fallanalyse und Hilfeplanerstellung. Kindheit und Entwicklung (Schwerpunktthema: Qualitätsmanagement in der Jugendhilfe), 7, 43-49.
  • Adler, Helmut; Koch, Günther; Lambach, Rolf; Völker, Uwe (1993): Aufbau von Jugendhilfestrukturen in den Neuen Bundesländern (2). Einige Informationen zur Lage der Jugendämter. Jugendhilfe, (31) Heft 3. S. 129-134.
  • BMFSFJ; Planungsgruppe PETRA (1995): Beratung und Fortbildung beim Aufbau von Jugendhilfestrukturen in den neuen Bundesländern. Projektbericht. Planungsgruppe Petra: Eigendruck.
  • Büttner, Peter (1982): Der Psychologe in der Heimerziehung: Position und Rolle. Frankfurt a. M. Campus Verlag.
  • Greenspoon, P.J., & Saklofske, D.H. (1998): Comformatory factor analysis of the multidimensional students' life satisfaction scale. Personality and Individual Differences, 25, 965-972.
  • Greenspoon, P.J., & Saklofske, D.H. (1997): Validity and reliability of the multidimensional students' life satisfaction scale with Canadian children. Journal of Psychoeducational Assesment, 15, 138-155.
  • Jaeger, Gerhard S. (1994): Vom Allgemeinen Sozialdienst zum Sozialpädagogischen Beratungsdienst.: Jugendhilfe (33) Heft 4. S. 227 ff.
  • Jaeger, Gerhard S.; Nöcker, Wolfgang; Thurau, Holger (1994): Fachliche und methodische Entwicklungsmöglichkeiten der Jugendhilfe durch Planungsprozesse. Jugendhilfe (32) Heft 1. S. 41-48.
  • Koch, Günther; Lambach, Rolf (1999): Evaluation des Projektverlaufes. In: BMFSFJ; Caritas Jugendhilfeeinrichtung Margaretenstift Saarbrücken FOREG: Jugendhilfe in Bewegung. Bilanz des Bundesmodellprojektes Integrative Familienhilfe. Tagungsdokumentation. Schriftenreihe der Forschungsstelle für Regionale Jugendhilfeforschung Band 1. S. 60-78.
  • Koch, Günther; Lambach, Rolf (2000): Modelle familienorientierter Hilfen zur Erziehung in der Jugendhilfe. Tagungsdokumentation. Planungsgruppe PETRA: Tagungsdokumentation. Eigendruck
  • Planungsgruppe PETRA (1991): Analyse von Leistungsfeldern der Heimerziehung. Ein empirischer Beitrag zum Problem der Indikation. In: Studien zur Jugend- und Familienforschung, Hrsg.: Prof. Dr. Franz Petermann. Verlag Peter Lang GmbH, Frankfurt/Main. (vergriffen)
  • Planungsgruppe PETRA (1992): Bestand, Entwicklung und Leistungsmöglichkeiten von Tagesgruppen. In: Studien zur Jugend- und Familienforschung, Hrsg.: Prof. Dr. Franz Petermann. Verlag Peter Lang GmbH, Frankfurt/Main.
  • Planungsgruppe PETRA (1993): Was leistet Heimerziehung? Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. IGFH-Eigenverlag, Frankfurt/Main.
  • Steinke, Thomas (1990): Stationäres Training mit aggressiven Kindern. Die Implementation eines verhaltenstheoretisch orientierten Behandlungsprogramms in stationären psychosozialen Organisationen. In: Studien zur Jugend- und Familienforschung, Hrsg.: Prof. Dr. Franz Petermann. Verlag Peter Lang GmbH, Frankfurt/Main.
  • Thurau, Holger (1993): Hausaufgabenbetreuung in sozialpädagogischen Institutionen. In: Europäische Hochschulschriften. Verlag Peter Lang GmbH, Frankfurt/Main.
  • Thurau, Holger; Völker, Uwe (1995): Erziehungsstellen - Professionelle Erziehung in privaten Haushalten. IGFH-Eigenverlag, Frankfurt/Main. (vergriffen)
zurück