Wir schließen eine Versorgungslücke und eröffnen am 20. Januar 2020 das Geschwisterhaus PETRA.

In Deutschland leben über 861.000 Familien mit 3 oder mehr minderjährigen Geschwisterkindern. Bei einer Inobhutnahme ist es heute gängige Praxis, dass Geschwisterreihen getrennt werden. Die Kinder verlieren mit Bruder oder Schwester häufig eine wichtige Bezugsperson. Wir möchten, dass sich das ändert.

Das Geschwisterhaus PETRA ist die bundesweit erste Einrichtung für Inobhutnahme, in der Geschwisterreihen gemeinsam untergebracht werden. Das Geschwisterhaus ist überregional aufgestellt und bietet Platz für Geschwisterreihen ab 3 Kindern im Alter von 0 bis 17 Jahren.

Das eigens für diesen Zweck geplante und errichtete Haus verfügt über 10 Plätze und bietet die Möglichkeit, die Geschwisterreihen in kleinen, separaten familiären Bereichen zu betreuen. Architektur, Ausstattung und Atmosphäre vermitteln Wärme, Wertschätzung und Geborgenheit. Aufgenommen werden Geschwisterreihen von bis zu maximal 10 Kindern. Für das Alter und Geschlecht gibt es keine Vorgaben.