Mehr sehen. Mehr verstehen. Gutachten und Diagnostik.

Projekt PETRA führt psychologische Gutachten und Diagnostik durch.

Die Anfragen kommen von Jugendämtern und Gerichten, schwerpunktmäßig aus dem Rhein-Main-Gebiet und Mittelhessen.

Dazu stehen erfahrene Gutachter/innen (Diplom-Psycholog/innen und Psychologische Psychotherapeut/innen) zur Verfügung. Sie verfügen über ein professionelles Urteilsvermögen und über Erfahrungen aus der täglichen pädagogischen und therapeutischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien.

Die psychologischen Gutachten untersuchen Zusammenhänge und Ursachen zur Klärung der Indikation für erzieherische und therapeutische  Hilfen. Sie leisten Clearings bei Inobhutnahmen und bei Fragen der Kindeswohlgefährdung, bei Umgangs- und Sorgerechtsregelung.

Dazu werden systematisch explarative und anamnestische Gespräche mit den Familienmitgliedern und den bisher beteiligten Helfern geführt.

Weitere wichtige Bestandteile einer klaren und differenzierten Diagnose sind psychologische Testverfahren und Verhaltensbeobachtungen im sozialen Umfeld.

Vor Erstellung eines Gutachtens findet in der Regel ein ausführliches Rückkopplungsgespräch mit der Familie statt. Dabei werden Ergebnisse, Hypothesen und mögliche Hilfen thematisiert.

Alle Gutachten enthalten detaillierte Vorschläge mit Zielen und Wegen für pädagogische und psychologische Hilfen.

 

zurück