Fachliche Beratung und Unterstützung. Die Kindertagespflege.

Die Kooperation zwischen den der Stadt Schlüchtern, der Gemeinde Sinntal und dem Projekt PETRA soll insgesamt dem Ausbau, der Förderung und Qualitätssteigerung der Kindertagespflege als flexibles Betreuungsangebot dienen.

Die Kindertagespflege ist eine gesetzlich anerkannte, familienähnliche Betreuungsform im familiären Umfeld, bei der die Bedürfnisse der einzelnen Kinder individuell berücksichtigt werden können.

Sie ist hinsichtlich der qualitativen Voraussetzungen und gesetzlichen Maßstäbe mit der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung oder einer Kindertagesstätte vergleichbar.

Ziel ist es, ein flächendeckendes, örtlich vernetztes, qualitativ gutes Tagespflegeangebot für Kinderbetreuung vorrangig für Kinder unter 3 Jahren in Ergänzung zu den Kindertagesstätten zu etablieren. Grundlage hierfür ist eine fachlich qualifizierte Begleitung und Beratung von Tagespflegepersonen und Eltern.

Projekt PETRA bietet auf der Grundlage eines Vertrages die Personalgestellung für die Fachliche Leitung des Tagespflegeprojektes an.

Die inhaltliche Ausgestaltung umfasst folgende Leistungen:

  • Fachliche Beratung von Tagespflegepersonen und Eltern
  • Vermittlungstätigkeiten
  • Begleitung der Tagespflegeverhältnisse in Alltags- und Konfliktsituationen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kooperation mit anderen Fachstellen.

Das Profil des Kindertagespflegeprojektes Schatztruhe

Die Kindertagespflege bietet Eltern eine gute wohnortnahe und flexible Betreuungsalternative zu Kindertagesstätten. Die Betreuung findet individuell in der eigenen Familie oder im Haushalt der Tagesmutter statt. Auch Randbetreuungszeiten vor und nach dem Besuch einer Kindertagesstätte sind möglich.

Mit ihren überschaubaren, familiären Rahmenbedingungen kommt sie insbesondere dem Entwicklungsstand von Kindern unter drei Jahren entgegen und ermöglicht eine individuelle Förderung durch eine konstante Bezugsperson.

Geleitet und koordiniert wird das Projekt Kindertagespflege Schatztruhe von Katja Stange, Dipl. Sozialpädagogin, die den Tagesmüttern und Eltern beratend zur Seite steht und die Vermittlung in passgenaue Betreuung koordiniert.

Das Projekt Schatztruhe bietet den Tagesmüttern u. a. die Möglichkeit der Vernetzung und des regelmäßigen kollegialen Austausches. Unterstützt wird dieser in Form von Gruppenabenden, gemeinsamen Fortbildungen und Veranstaltungen mit den Kindern. Zudem können die anvertrauten Kinder erste Klein- und Spielgruppenerfahrungen in einem geschützten, überschaubaren Raum sammeln.

Verantwortungsvolle Aufgabe. „Ihr Schatz in guten Händen“

Nicht ohne Grund haben die Tagesmütter der Schatztruhe dieses Motto gewählt. Das Wohl des Kindes steht für sie immer im Fokus ihrer Arbeit.

Die Tagesmütter sind für die Kinder wichtige Bezugspersonen, die ihre Aufgabe mit viel Herz und Engagement erfüllen. Neben der Betreuung der Kinder, unterstützen sie diese in ihrer Entwicklung und fördern sie individuell.

Professionelle Betreuungsform

Die zur Vermittlung stehenden Kindertagespflegepersonen verfügen alle über eine gültige Pflegeerlaubnis des Main-Kinzig-Kreises, die u. a. einen Nachweis zum Ersten-Hilfe-Kurs, der Infektionsschutzbelehrung sowie einen Hausbesuch der Fachberaterin des MKK beinhaltet. Die Kindertagespflegepersonen nehmen regelmäßig an Fort-und Weiterbildungen und monatlichen von der Projektleitung geleiteten Gruppenabenden teil.

Tagesmutter/Tagesvater werden

Die Kindertagespflege bietet eine gute berufliche Alternative, seine eigenen Kinder zu betreuen und zusätzlich professionelle Betreuung anbieten zu können.

Die Aufgaben von Kindertagespflegepersonen sind spannend und vielfältig.

Tagesmütter/-väter arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich. Sie haben die Möglichkeit, ihren Alltag individuell, abwechslungsreich und an den Bedürfnissen der Kinder und abgebenden Eltern orientiert zu gestalten. Neben wichtigen Bezugspersonen für die Kinder sind sie auch wichtige Kooperations- und Erziehungspartner für deren Eltern.

Unterstützung und kollegiale Beratung erfahren die Tagesmütter/-väter u. a. durch die Vernetzung im Kindertagespflegeprojekt „Schatztruhe“, durch die Fachliche Leitung von Projekt PETRA und die Fachstelle für Kinderbetreuung des Main-Kinzig-Kreises.

Die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson erfolgt beim Main-Kinzig-Kreis in Gelnhausen und bietet nach einer Neuerung des Qualifizierungskonzeptes die Anschlussfähigkeit an weitere pädagogische Tätigkeitsfelder.

Wer

  • Spaß an der Arbeit mit Kindern hat,
  • Interesse an Erziehungspartnerschaften hat,
  • Verantwortungsbereitschaft besitzt,
  • körperlich und psychisch belastbar ist,
  • mindestens einen Hauptschulabschluss besitzt,
  • bereit ist, sich zu qualifizieren,

kann sich gerne bei der Projektleitung Katja Stange, Tel.: 06661 - 96 27 21 näher informieren.

Betreuungsplatzsuche

Eine frühzeitige Kontaktaufnahme zur Projektleitung (Tel. 06661 - 96 27 21) ist empfehlenswert, damit für die Vermittlung einer geeigneten Tagespflegeperson sowie für die Eingewöhnung des Kindes genügend Zeit zur Verfügung steht.

Betreuungskosten

Seit 01.01.2009 ist die Satzung des Main-Kinzig-Kreises zur Teilnahme an der Kindertagespflege, die Erhebung von Kostenbeiträgen und die Gewährung einer laufenden Geldleistung in Kraft getreten. Die Satzung regelt unter anderem die Höhe der Elternbeiträge je nach gewähltem Betreuungspaket.

Weiterhin können auch private Betreuungsverträge abgeschlossen werden.

Ausführliche Informationen und Vermittlung an eine Kindertagespflegeperson erhalten Sie über die Projektleitung Frau Stange, Tel. 06661 - 96 27 21 oder unter www.mitkindundkegel.de.

zurück